ACAI

28,00 €
  • Kaufen Sie 1 zum Preis von je 24,00 € und sparen 15%
  • Kaufen Sie 2 zum Preis von je 19,00 € und sparen 33%
  • Kaufen Sie 3 zum Preis von je 17,00 € und sparen 40%
  • Kaufen Sie 5 zum Preis von je 15,00 € und sparen 47%

Starkes Antioxidans mit gesundheitsfördernder Wirkung



  •     Trägt zum Schutz des Nervensystems bei

  •     Hilft, Entzündungen zu hemmen & den Organismus zu vitalisieren

  •     Unterstützt das Verdauungssystem

Produktbeschreibung

Was ist das Nahrungsergänzungsmittel Acai?

„Açaí“ (Euterpe oleracea, im Deutschen unter anderem auch „Kohlpalme“) ist eine aus Südamerika stammende Palme. Ihr Name stammt wahrscheinlich aus dem Tupi Yasai „içá-çai“ was so viel bedeutet wie „Frucht, die weint“. Die Frucht hat einen feinen Kakaogeschmack sowie eine dichte Struktur und besteht aus Samen und Kernen.

Das Fruchtfleisch der Beere ist violett und sehr empfindlich, und es bildet nur einen kleinen Teil der Frucht. Es muss sorgfältig von der Frucht abgelöst werden, bevor es verzehrt werden kann. Nicht nur die Beeren, sondern auch die jungen Triebe der Acai werden seit Jahrhunderten von der indigenen Bevölkerung mit dem Ziel verzehrt, die körperlichen und geistigen Kräfte zu stärken.


Für wen empfehlen sich Kapseln der Acai-Beere als Nahrungsergänzung?

  •         Für Männer und Frauen, die sich vor vorzeitiger Alterung schützen möchten und sich ein Plus an Energie wünschen
  •         Für all jene, die sich vor den Schäden durch freie Radikale schützen und zur Vorbeugung von Entzündungserkrankungen wie Rheuma, Asthma und   Atherosklerose beitragen möchten
  •         Für Menschen, die ihren Körper mit Ballaststoffen für eine gute Verdauung versorgen möchten


 
Wir wirkt Acai als stärkste bekannte Anti-Aging-Frucht?

Acai-Beeren als Nahrungsergänzung sind besonders reich an Kohlenhydraten, Proteinen, Vitaminen, Mineralien (Phosphor, Kalzium, Kalium, Eisen, Magnesium, Kupfer, Brom und Chrom) sowie an Ballaststoffen. Acai enthält so viele für die Gesundheit notwendige Aminosäuren wie Olivenöl.

Zahlreiche Studien zeigen, dass Acai heute eine der bekanntesten und reichsten Quelle an Anthocyanen ist (schützende Pigmente). Anthocyane beugen den Schädigungen vor, die von freien Radikalen verursacht werden (wie etwa der Alterung der Zellen und der Haut) und lindern Entzündungen: zwei Krankheitsprozesse, die die Entwicklung chronischer Krankheiten auslösen.

Acai besitzt die höchste Schutzwirkung gegen freie Radikale (ORAC-Wert) aller essbaren Beeren weltweit. Dieses Nahrungsergänzungsmittel weist somit eine starke Anti-Aging-Wirkung auf. Die Alterung der Zellen, sowohl der Haut als auch des restlichen Körpers, wird zu einem großen Teil durch freie Radikale hervorgerufen. Werden diese durch Acai absorbiert, wird die vorzeitige Alterung deutlich eingeschränkt. (1)

Ein wirksamer Entzündungshemmer

Entzündungen entstehen durch die Bildung gefährlicher Moleküle, der sogenannten Leukotriene und Prostaglandine. Diese Substanzen verursachen auch zahlreiche Erkrankungen wie Krebs, Rheuma, oder Asthma. Sie bringen die weißen Blutkörperchen dazu, sich an den Arterienwänden festzuhaften, fördern die Durchlässigkeit der Gefäße und die Oxidation des LDL-Cholesterins, das für den Organismus schädlich ist.
Vor kurzem wurde nachgewiesen, dass Acai die Bildung jener Substanzen hemmt, die im Organismus das Auftreten von Entzündungen fördern (Acai hemmt die Enzyme COX-1 und COX-2). Acai ist also nicht nur ein Radikalfänger, sondern trägt auch dazu bei, das Risiko von Atherosklerose (2) und Herz-Kreislauf-Erkrankungen (3) zu verringern.


Ein Antioxidans erster Güte: Schutz für das Nervensystem

Mit seinen 95 Milliarden Neuronen ist unser Gehirn das komplexeste Organ überhaupt. Jedoch sind die Neuronen (Nervenzellen) sehr anfällig für schädliche Einflüsse. Ihre dünne Membran ist besonders gegenüber Oxidationsschäden sehr empfindlich. Die bioaktiven Moleküle des Radikalfängers Acai helfen, die sensiblen Strukturen des Gehirns (insbesondere die Hirnrinde, das Kleinhirn und den Hippocampus) vor Schädigungen durch Singulett-Sauerstoff und Wasserstoffperoxid zu schützen. Somit beugt es dem vorzeitigen Altern durch freie Radikale sowie neurodegenerativen Krankheiten vor und könnte das Fortschreiten von Alzheimer hemmen. Vor kurzem wurde nachgewiesen, dass Acai die Bildung der Marker von oxidativem Stress beträchtlich verringert, wie etwa die Aktivität von Superoxiddismutase im Blut. (3)


Unterstützt die Funktion des Verdauungsapparats

„Açaí“ ist eine hervorragende Quelle von Ballaststoffen, die für einen gesunden Verdauungsapparat notwendig sind. Es unterstützt die Reinigung und Entgiftung des Körpers, liefert gleichzeitig viel Energie und bewahrt die geistige Fitness. Klinische Studien zeigen eine mögliche Senkung des Cholesterinspiegels dank löslicher Ballaststoffe, und die unlöslichen Ballaststoffe könnten dem Auftreten mancher Tumorarten entgegenwirken. (4)

Acai enthält mehrere wichtige Inhaltsstoffe, die den Appetit zügeln und den Stoffwechsel verbessern. Eine japanische Studie hat die Vermutung nahegelegt, dass Anthocyane eine Wirkung auf die Fettabsorption sowie eine dränierende Wirkung auf das im Organismus gespeicherte Fett haben. Die große Menge an Ballaststoffen (ungefähr 44 % der Trockenmasse), die die Acaibeere enthält, kann zudem helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Acai ist reich an Vitaminen und Mineralien und enthält von Natur aus wenig Zucker. Es ist reich an Antioxidantien und wohltuenden Nährstoffen und stellt eine hervorragende Ergänzung zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung dar. (5, 6)

Die Anthocyane der Acai leisten auch einen Beitrag zum Schutz vor Schlaganfall, Lungen- und Prostatakrebs, Diabetes Typ II und Asthma. (7) Die Acai-Beeren enthalten Sterine (ß-Sitosterin) (8), die Cholesterin senken und bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata sehr wirksam sind

Was sagen neue Studien über die Wirkung der Acai-Beere?

Der Verzehr von Acai-Extrakt soll die Entzündung der Lungen durch das Einatmen von Zigarettenrauch verringern. (a)

Die Polysacchardie der Acai-Beere sollen die körpereigene Immunantwort verbessern, welche für die Abwehr diverser Infektionen von großer Bedeutung ist. (b)

Velutin, ein einzigartiges Flavonoid aus dem Fruchtfleisch der Acai, verringert deutlich die Bildung der Cytokine TNF-a und Il-6, welche beide an der Entstehung von Entzündungen beteiligt sind. Dies verdeutlicht die Rolle als potenzieller Entzündungshemmer. (c)

Bei übergewichtigen Erwachsenen verringert der Verzehr von Acai-Fruchtfleisch (1 Monat 2 x täglich 100 g) den Cholesterinspiegel, senkt den Blutzucker in nüchternem Zustand und verbessert den postprandialen Blutzucker (Anstieg des Blutzuckers nach dem Essen). (d)

Der Zusatz eines Acai-Extraktes in Zigaretten könnte eine schützende Wirkung gegen Lungenemphyseme aufweisen (Erweiterung der Lungenbläschen und Zerstörung ihrer elastischen Wand). (e)

Das Fruchtfleisch der Acai wird zu experimentellen Zwecken als negative Kontrastsubstanz zur Verbesserung der Bilder bei der Magnetresonanztomographie (MRT) des Verdauungssystems verwendet. (f)

Bestimmte Polyphenole der Acai verringern die Vermehrung der HL-60-Zellen bei menschlicher Leukämie in vitro um 56 bis 86 %. (g)



Referenzen:

1. Rezaire A, Robinson JC, Bereau D, Verbaere A, Sommerer N, Khan MK, Durand P, Prost E, Fils-Lycaon B. Amazonian palm Oenocarpus bataua ("patawa"): chemical and biological antioxidant activity--phytochemical composition. Food Chem. 2014 Apr 15;149:62-70.

2. Feio CA, Izar MC, Ihara SS, Kasmas SH, Martins CM, Feio MN, Maués LA, Borges NC, Moreno RA, Póvoa RM, Fonseca FA. Euterpe oleracea (açai) modifies sterol metabolism and attenuates experimentally-induced atherosclerosis. J Atheroscler Thromb. 2012;19(3):237-45. Epub 2011 Dec

3.Schauss AG, Wu X, Prior RL, Ou B, Huang D, Owens J, Agarwal A, Jensen GS, Hart AN, Shanbrom E. Antioxidant capacity and other bioactivities of the freeze-dried Amazonian palm berry, Euterpe oleraceae mart. (acai). J Agric Food Chem. 2006 Nov 1;54(22):8604-10.

4. Rodrigues RB, Lichtenthäler R, Zimmermann BF, Papagiannopoulos M, Fabricius H, Marx F, Maia JG, Almeida O. Total oxidant scavenging capacity of Euterpe oleracea Mart. (açaí) seeds and identification of their polyphenolic compounds. J Agric Food Chem. 2006 Jun 14;54(12):4162-7.

5. Silva DF, Vidal FC, Santos D, Costa MC, Morgado-Díaz JA, do Desterro Soares Brandão Nascimento M, de Moura RS. Cytotoxic effects of Euterpe oleracea Mart. in malignant cell lines. BMC Complement Altern Med. 2014 May 29;14:175.

6. Lubrano C, Robin JR, Khaiat A. Fatty-acid, sterol and tocopherol composition of oil from the fruit mesocarp of 6 palm species in French-Guiana. 1994 Oleagineux 49: 59-6.

7. Holderness J, Schepetkin IA, Freedman B, Kirpotina LN, Quinn MT, Hedges JF, Jutila MA. Polysaccharides isolated from Açaí fruit induce innate immune responses. PLoS One. 2011 Feb 28;6(2):e17301.

8. Udani JK, Singh BB, Singh VJ, Barrett ML. Effects of Açai (Euterpe oleracea Mart.) berry preparation on metabolic parameters in a healthy overweight population: a pilot study. Nutr J. 2011 May 12;10:45.

9. Lubrano C, Robin JR, Khaiat A . Fatty-acid, sterol and tocopherol composition of oil from the fruit mesocarp of 6 palm species in French-Guiana. 1994. Oleagineux 49: 59-6.

10. de Souza MO1, Souza E Silva L, de Brito Magalhães CL, de Figueiredo BB, Costa DC, Silva ME, Pedrosa ML. The hypocholesterolemic activity of açaí (Euterpe oleracea Mart.) is mediated by the enhanced expression of the ATP-binding cassette, subfamily G transporters 5 and 8 and low-density lipoprotein receptor genes in the rat. Nutr Res. 2012 Dec;32(12):976-84.

11. Del Pozo-Insfran D, Percival S et Talcott S. Açai (Euterpe oleracea Mart.) Polyphenolics in Their Glycoside and Aglycone Forms Induce Apoptosis of HL-60 Leukemia Cells, Journal of Agricultural and Food Chemistry, 2006, 54 (4), p.1222-1229

12. Oliveira de Souza M, Silva M, Silva ME, de Paula Oliveira R, Pedrosa ML. Diet supplementation with acai (Euterpe oleracea Mart.) pulp improves biomarkers of oxidative stress and the serum lipid profile in rats. Nutrition. 2009 Dec 17.

 13. Marcason W. What is the açaí berry and are there health benefits?  J Am Diet Assoc. 2009 Nov; 109(11):1968

14. Spada PD, Dani C, Bortolini GV, Funchal C, Henriques JA, Salvador M. Frozen fruit pulp of Euterpe oleraceae Mart. (Acai) prevents hydrogen peroxide-induced damage in the cerebral cortex, cerebellum, and hippocampus of rats. J Med Food. 2009 Oct ; 12(5):1084-8.


Referenzen zu den neuen wissenschaftlichen Studien über die Acai-Beere:

  1.     De Moura RS, Ferreira TS, Lopes AA, Pires KM, Nesi RT, Resende AC, Souza PJ, da Silva AJ, Borges RM, Porto LC, Valenca SS. Effects of Euterpe oleracea Mart. (AÇAÍ) extract in acute lung inflammation induced by cigarette smoke in the mouse. Phytomedicine. 2011 Dec 2.
  2.     Holderness J, Schepetkin IA, Freedman B, Kirpotina LN, Quinn MT, Hedges JF, Jutila MA. Polysaccharides isolated from Açaí fruit induce innate immune responses. PLoS One. 2011 Feb 28;6(2):e17301.
  3.     Xie C, Kang J, Li Z, Schauss AG, Badger TM, Nagarajan S, Wu T, Wu X. The açaí flavonoid velutin is a potent anti-inflammatory agent: blockade of LPS-mediated TNF-a and IL-6 production through inhibiting NF-?B activation and MAPK pathway. J Nutr Biochem. 2011 Nov 30.
  4.     Udani JK, Singh BB, Singh VJ, Barrett ML. Effects of Açai (Euterpe oleracea Mart.) berry preparation on metabolic parameters in a healthy overweight population: a pilot study. Nutr J. 2011 May 12;10:45.
  5.     De Moura RS, Pires KM, Santos Ferreira T, Lopes AA, Nesi RT, Resende AC, Sousa PJ, da Silva AJ, Porto LC, Valenca SS. Addition of açaí (Euterpe oleracea) to cigarettes has a protective effect against emphysema in mice. Food Chem Toxicol. 2011 Apr; 49(4):855-63. Epub 2010 Dec 13.
  6.     Sanchez TA, Elias J Jr, Colnago LA, de Almeida Troncon LE, de Oliveira RB, Baffa O, de Araujo DB. Clinical feasibility of Açai (Euterpe olerácea) pulp as an oral contrast agent for magnetic resonance cholangiopancreatography. J Comput Assist Tomogr. 2009 Sep-Oct;33(5):666-71.
  7.     Del Pozo-Insfran D, Percival SS, Talcott ST. Açai (Euterpe oleracea Mart.) polyphenolics in their glycoside and aglycone forms induce apoptosis of HL-60 leukemia cells. J Agric Food Chem. 2006 Feb 22;54(4):1222-9.

 

Zusatzinformation

Anwendung 1 bis 2 Mal täglich 2 Kapseln einnehmen.
Zusammensetzung Zutaten für 1 Kapsel: Acai (Euterpe oleracea) (Beere) standardisiert auf 3 % Polyphenole, Kapselhülle: pflanzliche Kapsel (HPMC).
Hinweise Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge nicht überschreiten. Nicht für schwangere oder stillende Frauen sowie für Kinder geeignet. Kühl, trocken und lichtgeschützt lagern.
Verpackungseinheit 60 pflanzliche Kapseln